Facebook | Lachmöwe | Nörgelsäcke

News

So, 22. Okt. 2017

Anna Mateur gastiert am 4. November in Gößnitz

Sie tanzt. Sie singt. Sie spontant. Und sie kommt nach Gößnitz! Die Rede ist von der Kleinkunstpreisträgerin Anna Mateur, dieser großartigen, wundersamen Erscheinung, die mit ihrem sagenhaften Stimmvolumen und abgrundkomischen Witz-Ernst alles in den Schatten stellt, was sich hierzulande als Groß-Kunst, Klein-Kunst, Neben- oder Zwischen-Kunst zu behaupten versucht. Anna Mateur ist: Sonder-Kunst! Anna Maria Scholz aka Anna Mateur, geboren 1977 in Dresden, studierte Musik, hätte sich aber lieber für Grafik oder Schauspiel beworben. Nach Kindspause und Studium vereint sie nun alles Musische in ihren Programmen. Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation »Anna Mateur and the Beuys« im deutschsprachigen Raum. Preise gab es dafür; unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis 2008, den Salzburger Stier 2009 und den Bayerischen Kabarettpreis 2010. Gerade gewann die Künstlerin den begehrten Publikumspreis »Marlene« 2015 in Weimar. Sie schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen, zeichnet ihre Geschichten live auf Folien, Haut, Tische und Wände. Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. 2015 veröffentlichte Anna Mateur mit dem Wehwechenatlas ihr erstes Buch. 2017 wird sie Förderpreisträgerin der Stadt Dresden und gewinnt erneut den Publikumspreis »Marlene« in Weimar. Sie ist gern gesehener Gast bei den verschiedensten Satire-Sendungen, wie "Ladies Night" (WDR) oder "PufPaffs Happy Hour" (3sat). Zudem veröffentlicht sie eine neue Hörschnitzel CD bei Voland und Quist. Wenn sie nicht mit ihrem aktuellen Programmen »Protokoll einer Disko« oder Mimkri unterwegs ist, lebt und spinnt sie im Tal unter Ahnungslosen.

* * *

Sa, 14. Okt. 2017

5. Rügener Kabarett Treffen vom 27.-29. Oktober

Vom 27.-29. Oktober versammelt sich die satirische Zunft Mecklenburg-Vorpommerns zum „5. Rügener Kabarett Treffen“ im Kabarett Lachmöwe Baabe. Dass heißt: 32 Kabarettisten an zwei Abenden auf einer Bühne! Soviel Kabarett auf einmal erlebt man selten! Freitag und Samstag stehen jeweils vier bis fünf Kabaretts auf der Bühne der Lachmöwe. Und am Sonntag findet das Festival mit einem Kabarett-Brunch in Ritas Cafe seinen Abschluss. Für die Humoristen bietet dieses einmalige Kabarett-Treffen eine gute Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch, die Zuschauer haben die Chance, verschiedene Kabaretts an einem Abend auf einer Bühne zu erleben. Denn an einem Abend präsentieren vier bis fünf Kabaretts unterschiedlicher Coleur Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen. Egal ob Profi oder Amateur, ob literarisches oder Musikkabarett, ob politische Satire oder Comedy, die Bandbreite ist groß und verspricht für alle einen Riesenspaß. Am Freitag sind das Kabarett RoHRstOck-Oldies aus Rostock auf der Bühne zu erleben, gemeinsam mit den dem Rostocker Kabarettisten Michael Ruschke, dem Jugendkabarett Tollense Stichlinge aus Neubrandenburg, dem Kabarett Meck-Pommes aus Neustrelitz und den Gastgebern vom Kabarett Lachmöwe. Am Samstag spielt das Kabarett KaHROtte aus Rostock, die Lach- und Nordlichter von der Insel Hiddensee, die Sanftwut-Profikateure aus Sassnitz und Leipzig, das Studentenkabarett Rohrstock und dem Musikkabarett Melodealer, ebenfalls aus Rostock. Die Moderation des Treffens liegt wie im vergangenen Jahr in den Händen des Seemann Nagelritz. Beim Kabarettbrunch am Sonntag in Ritas Cafe zeigt das Kabarett Lachmöwe sein Programm „Gelduntergang“. Zu dieser satirischen Matine gibt’s neben einem unterhaltsamen Kabarettprogramm noch ein reichhaltiges Brunch-Büffet.

* * *

So, 10. Sep. 2017

24. September - Wir feiern 20 Jahre Nörgelsäcke

Das Kabarett Nörgelsäcke wird 20 Jahre! Das wird zum Start in die neue Spielzeit am 24. September mit einer großen Jubiläumsgala gefeiert. Das gesamte Ensemble zeigt Ausschnitte aus den aktuellen Programmen und einige Gäste haben sich auch angekündigt. Bereits um 11 Uhr gibt es Kindertheater mit Steffi Dautert und Alexander Aue. Dautert gehörte jahrelang zum Ensemble der Nörgelsäcke und prägte das Kabarett entscheidend mit. Gespielt wird „König Drosselbart“, nach einem Märchen der Gebrüder Grimm in einer Inszenierung der Cammerspiele Leipzig für Kinder ab 4 Jahren. "Ich will nicht! Ich will nicht! Ich will nicht!" Welche Eltern kennen sie nicht, diese Worte ihrer lieben Kleinen? So ergeht es auch dem alleinerziehenden Vater und König mit seinem pubertierenden Töchterlein Katharina. Diese ist gegen alle(s) und kann mit der vernünftigen Welt der Erwachsenen gar nichts anfangen. Und nun soll sie auch noch heiraten! Wozu? An keinem der Bewerber lässt die Prinzessin folgerichtig nur ein gutes Haar. Selbst dem einen, der ihr eigentlich gefällt, nämlich dem König Drosselbart, gibt sie einen Korb. Da platzt Papa endgültig der Kragen und er befiehlt seiner Tochter, den erstbesten Bettler zum Manne zu nehmen. Für die Prinzessin beginnt ein traumgleiches Abenteuer voller überraschender Wendungen... Um 14 Uhr wird die neue Ausstellung in der Galerie LachArt eröffnet, unter dem Motto „Kleben und Kleben lassen“ werden Collagen des Erfurter Kabarettisten Ulf Annel gezeigt. Annel führte bei mehreren Programmen der Nörgelsäcke Regie, spielt ansonsten beim Erfurter Kabarett „Die Arche“ und hat zahlreiche humoristische Bücher über Thüringen verfasst. Seine Collagen sind zum nachdenklichen Beschmunzeln oder Belachen gedacht ist, haben aber auch schon einen handfesten Kunstskandal ausgelöst. Über 50 Personalausstellungen und Beteiligungen hat Annel seit 1987 gehabt, Veröffentlichungen gabs im "Eulenspiegel", der "Neuen Thüringer Illustrierten" und in vielen Kabarett- Programmheften. Ab 15 Uhr kann man sich auf Kaffee und Kuchen freuen, dazu gibt es Kaffeehausmusik mit den Pianisten des Kabarett Nörgelsäcke. Die Galaveranstaltung „20 Jahre Kabarett Nörgelsäcke“ am Abend ist bereits ausverkauft. Alle Kabarettisten der Nörgelsäcke werden in einem bunten Mix Ausschnitte aus den aktuellen Programmen präsentieren, befreundete Kollegen werden das Programm ebenfalls bereichern.

* * *

Fr, 30. Juni 2017

Sommerkabarett in Garbisdorf 2017

Seit 2008 spielt das Kabarett Nörgelsäcke an zwei Wochenenden im Juli am Quellenhof in Garbisdorf Sommerkabarett. Die Kulisse des großen Vierseithofes ist perfekt für eine solche Open-Air-Kabarett-Veranstaltung. In diesem Jahr heißt es vom 21. bis 30. Juli: Keine Zeit für Burnout. Die Vorstellungen beginnen freitags und samstags um 20 Uhr, sonntags bereits um 19 Uhr. Die Zeit rennt und alle rennen mit. Von wegen Einigkeit und Recht auf Freizeit! Es ist Zwölf vor Fünf sich dem Burnout zu stellen. Wenn man doch dafür Zeit hätte. Stattdessen optimiert man sein Leben, um auf Garantie schneller in Stress zu geraten. Entschleunigung oder Beschleunigung. Jagd oder Yoga? Carsten Heyn, Markus Tanger und Enrico Wirth sind mit ihrem Programm voll am Puls der Zeit. Ein Kabarettstück von Markus Tanger mit Textbeiträgen von Enrico Wirth und Philipp Schaller. Regie führte Wolfgang Gerber. Vor der Vorstellung sorgt die Kabarett-Gastronomie mit Leckereien vom Grill und Getränken für das leibliche Wohl der Besucher. Bei Regenwetter findet die Vorstellung im Saal des Quellenhofes statt. Karten für das Sommerkabarett sind im Fotohaus Engemann, Tel. (034493) 21645, bei der Verwaltungsgemeinschaft Wieratal in Langenleuba-Niederhain und im Spielkartenladen Altenburg erhältlich.

* * *

Di, 25. April 2017

Premiere "Rad ab, oder was?" im Kabarett Lachmöwe am 2. Mai

Nach einem fulminanten Start in die neue Spielzeit zu Ostern mit fünf ausverkauften Vorstellungen des Programms „Umsonst kostet extra“ , machen die Kabarettisten der Lachmöwe munter weiter: Am Dienstag und Mittwoch, 2.+3. Mai, 20 Uhr, feiern sie Premiere mit dem zweiten neuen Stück der Saison: „Rad ab, oder was?“ Das Auto ist das liebste Kind der Deutschen. Der Trend geht zwar zum Einzelkind, aber zum Zweitwagen. Doch um gegen böse Umweltminister und gierige Mineralölkonzerne bestehen zu können, muss man als KFZ-Halter schon clever sein. Was kommt denn nun aus dem Auspuff? Abgase oder Angstfurz? Und können Frauen wirklich nicht einparken? Und haben die Politiker hierzulande überhaupt noch alle Räder an der Karosse? Und sitzt man wirklich mehr stehend in seinem Auto, als man fährt? Thomas Puppe, Markus Tanger und Pianist Enrico Wirth wissen mehr… im neuen Programm des Kabarett Lachmöwe „Rad ab, oder was?“. Die Texte des neuen Programms stammen zum einen von den Kabarettisten selbst, zum anderen von Lothar Bölck und Erik Lehman. Regie führte Ulf Annel. Karten können telefonisch unter 038303-99075 reserviert werden, und sind online bei www.kabarett-lachmoewe.de sowie bei (fast) allen Tourist-Informationen auf Rügen erhältlich. Restkarten an der Abendkasse.

* * *

Mo, 10. April 2017

4. Thüringer Kabarett Treffen - 11.-14. Mai 2017

38 Kabarettisten, 18 satirische Programme an vier Abenden auf einer Bühne – das 4. Thüringer Kabarett-Treffen in Gößnitz zeigt die Vielfalt der Kleinkunstlandschaft Thüringens. Denn vom 11. bis 14. Mai präsentieren bei diesem Festival nahezu alle Humoristen Thüringens Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen auf der Bühne des gastgebenden Kabarett Nörgelsäcke. Für die Zuschauer ein großer Spaß, denn die Bandbreite ist groß und reicht von politisch-satirischem, literarischem Kabarett bis hin zu Musikkabarett und Comedy. Dabei ist es nicht entscheidend, ob es sich um Solisten, Duos oder Ensembles handelt, ob die Akteure Amateure oder professionell tätig sind. Die Kabarettisten werden jeweils einen 20-30minütigen Beitrag aus ihrem aktuellen Programm auf der Bühne präsentieren.

Do, 11. Mai, 20 Uhr

Ulf Annel (Erfurt) Renate Coch (Saalfeld) Isabel Arnold (Arnstadt) Clemens-Peter Wachenschwanz (Leipzig) Kabarett Lachgeschoss (Erfurt) Moderation: Bettina Prokert und Maxim Hofmann

Fr, 12. Mai, 20 Uhr

Kabarett Anakonda (Apolda) Matthias Biskupek (Rudolstadt) Kalter Kaffee (Erfurt) Kabarett Nörgelsäcke (Gößnitz) Kabarett Wirsing (Gera) Moderation: Carsten Heyn und Markus Tanger

Sa, 13. Mai, 20 Uhr

Kabarett Arche (Erfurt) Gunnar Schade (Berlin) KlavieReim (Erfurt) Stefan Linke (Leipzig) Kabarett Spitzenpensionäre (Erfurt) Moderation: Enrico Wirth und Markus Tanger

So, 14. Mai, 10.30 Uhr

Zwischen Frühstück und Hähnchenbrust Kabarettbrunch

So, 14. Mai, 20 Uhr

Uli Masuth (Weimar) Vicki Vomit (Erfurt) Kabarett Lachgeschäft (Gera) Robby Mörre (Weimar) Moderation: Antje Poser und Micha Kreft

* * *

Mo, 13. Feb. 2017

Politischer Aschermittwoch der Nörgelsäcke am 1. März

Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Kabarett Nörgelsäcke am 01. März den POLITISCHEN ASCHERMITTWOCH DER NÖRGELSÄCKE. Die Veranstaltung findet auch nicht wie üblich im Kabarett-Theater in der Gößnitzer Dammstraße statt, sondern im Saal der Altenburger Brauerei. Alljährlich treffen sich die Berliner Politikprofis zum politischen Aschermittwoch irgendwo in der Provinz, um in alter Stammtischmanier stimmgewaltig gegen die politischen Gegner zu wettern. Carsten Heyn, Thomas Puppe, Markus Tanger und Norbert Schultz vom Kabarett Nörgelsäcke begeben sich in die Altenburger Brauerei, um hier wortgewandt die aktuelle politische Lage und die herrschenden Zustände pointiert aufs Korn zu nehmen. Es wird Ausschnitte aus den Programmen der Nörgelsäcke auf der Brauereibühne geben und die Kabarettisten haben noch ein paar Überraschungen vorbereitet. Zwei dürfen schon verraten werden: Das Leipziger Kabarett Weltkritik – Bettina Prokert und Maxim Hofmann - sind ebenfalls mit von der Partie und aus dem hohen Norden hat sich Micha Ruschke vom Kabarett Rohrstock angekündigt. Karten für den politischen Aschermittwoch gibt es bei der Altenburger Tourist-Information, dem Spielkartenladen Altenburg oder beim Fotohaus Engemann Gößnitz, Tel. 034493-21645.

* * *

Sa, 4. Feb. 2017

"Komische Köpfe" ab 9. Februar in der Galerie LACHART

Am Donnerstag, 9. Februar, 19 Uhr, eröffnen wir die neue Ausstellung in unserer kleinen Galerie LACHART. Zu sehen gibts diesmal "Komische Köpfe" von Lutz Hanzig. Das Künstlergespräch führt Barbara Zückmantel, für die musikalische Umrahmung sorgt Maxim Hofmann.

* * *

So, 5. Juni 2016

Premiere: Das Kaff der guten Hoffnung

Stirbt der Osten Deutschlands aus? Sinkende Einwohnerzahlen lassen es befürchten. Heißt es also künftig: Bedrohtes Wohnen überall? Nur noch Wölfe statt Sachsen? Wohl kaum! Lassen wir bei allen Diskussionen um Überfremdung, Zu- und Abwanderung doch mal die Moschee im Dorf! So schlimm wird es schon nicht. Außerdem: Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Bettina Prokert, Maxim Hofmann und Markus Tanger berichten aus dem Kaff der guten Hoffnung und rufen zum Wettstreit auf: Boom-Town gegen Down-Dorf. Die Texte für dieses Programm stammen von den drei Akteuren sowie Philipp Schaller und Erik Lehmann. Regie führte der Erfurter Kabarettist Ulf Annel. Premiere in Gößnitz: 10.+11.06., 20 Uhr Premiere in Baabe: 13.+14.06., 20 Uhr Premiere in Gera: 16.-18.06., 20 Uhr

* * *

Di, 3. Mai 2016

Ticketshop für die Lachmöwe

Tickets für alle Vorstellungen im Kabarett Lachmöwe in Baabe können ab sofort auch über unseren Ticketshop unter www.kabarett-lachmoewe.de gebucht werden. Aber natürlich gibt es auch weiterhin unser Kartentelefon 038303-99075 und bei den meisten Tourist-Infos auf Rügen kann man auch Lachmöwen-Karten kaufen.